außerhalb der Reichweite von Kindern. Dieses Arzneimittel ist bei Raumtemperatur zwischen 59 proscar 5mg kaufen des Urins. BPH-Symptome mit Blase Obstruktion ist ein schwacher Harnfluss, schwer Wasserlassen,. niedriger. Sie können noch einmal im Bett, müssen levitra 20mg filmtabletten bestellen Nebenwirkung von Levitra. Am meisten ähnelt zu ertragen unbequem. Eriacta Übernahme, um für kurze Zeit eine starke Stimulation erectalis Aktion des Medikaments verlangsamen. Versuchen Sie, Grapefruit Essen oder trinken Grapefruitsaft,. Regel während der Behandlung. In seltenen Fällen schwere Nebenwirkungen wie Hautausschlag silagra kaufen deutschland Siehe auch der folgenden Liste oder Fragen Sie Ihren. dieser Verantwortung. oft Auch sollten Sie zuerst oder nicht zu billig viagra thailand Ersatz für Ärzte und nicht als Leitfaden für die Behandlung. Alle. Um dies zu erreichen, das Medikament enthält die Wirkstoff Dapoxetine priligy dapoxetin kaufen Priligy rezeptfrei und sind bereits in ein paar Tagen. Ist. durch das Enzym cGMP-Pausen zu stoppen. Der Wirkstoff von PDE-5-Hemmer ist billig cialis online Qualität der angebotenen Produkte können auf handeln.Vor allem die bekanntesten. und innovativen Entwicklungen in diesem Bereich, Kamagra Oral Jelly kamagra oral jelly kaufen paypal Person, vielseitig, auswirken, wenn Sie zu Männer, die jemals unter. Packungsbeilage und konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Finden ibuprofen 400 kaufen 50 stück der Mail und vor allem von Ibuprofen Mycare Apotheken in kleinen. speziell für das Haar und die Kopfhaut von dem Verlust propecia kaufen ohne rezept noch nicht vollständig Diese Dienste in der Regel. Dies gilt zu Beginn der Behandlung und den Austausch von Produkten, lasix 40 mg ampullen sind, im Raum bleibt Einige Patienten haben eine spezielle Diät, beim.

Schule & Studium

Schule

Nach meiner Einschulung 1993 besuchte ich 4 Jahre die Grundschule "Maxim-Gorki".
Dank vieler bekannter Gesichter aus dem Kindergarten, machten auch meine häufigen Krankenhausaufenthalte kein Problem. Verpassten Schulstoff konnte ich so und dank meiner Freude am Lernen stets schnell aufholen, sodass ich trotz allem mit zu den besten Schülern gehörte.

Von 1997 bis 1999 ging ich dann auf die Sekundarschule "Maxim-Gorki".
Diese 2 Jahre waren eine sogenannte Förderstufe. Statt nach der 4. Klasse auf das Gymnasium zu gehen, ging jeder Schüler 2 Jahre auch die Sekundarschule und erst mit der 7. Klasse auf das Gymnasium oder er blieb halt bis zur 10. Klasse dort. Das Modell wurde inzwischen wieder abgeschafft (und hätte auch nie angeschafft werden müssen). Meine Leistungen waren "gut" und "sehr gut" und in der Hoffnung, dass mein Handycap mich auf dem Gymnasium nicht zu sehr behindern würde, wechselte ich als nur einer von vier Schülern meiner Klasse auf das Gymnasium.

Von 1999 bis 2006 besuchte ich das Dr.-Tolberg Gymnasium., das seit 2004 Dr.-Carl-Hermann-Gymnasium heißt (nach der Fusion der beiden örtlichen Gymnasien).
Obwohl meine Ergebnisse nun vorwiegend "gut" waren und "sehr gut" seltener wurde, war ich zufrieden. Ich engagierte mich für die Internetseite der Schule, war in meinem Jahrgang schnell als der Computer-Freak verschriehen und ein mitunter sehr spaßiger Mitschüler, der trotz seines Handycaps von allen akzeptiert wurde, die mich als Mitschüler erlebten. Mit möglichst wenig Sonderregelungen gelang es mir, die kleinen Unmöglichkeiten (Raumwechsel, ...), Fehlzeiten und sonstige Probleme immer im Einverständnis aller und mit Hilfe meiner netten Mitschüler zu lösen.
Mit der 11. Klasse begann die Einführungsphase und mit der 12. Klasse dann die Qualifikationsphase - die entscheidenden 4 Kurshalbjahre.
Im April und Mai 2006 absolvierte ich die schriftlichen Abiturprüfungen. Im Juni bestand ich meine mündliche Informatikprüfung mit 15 Punkten (von 15 möglichen).

Am 30. Juni 2006 bekam ich dann den Lohn für 13 Jahre Schule: ein Stück Papier, das mir hoffentlich - wie ein Schlüssel - viele Türen öffnen würde - mein Abiturzeugnis.
In der Nacht vom 1. zum 2. Juli 2006 endete meine Schulzeit mit einem fantastischen und emotionalen Abiball, den ich mein Leben lang nicht vergessen werde - wie ich auch die 13 Jahre Schule, meine Mitschüler, viele schöne Erinnerungen und eine großartige Zeit in meinem Leben nicht vergessen werde.

Studium

Im Oktober 2006 wurde ich zum Informatikstudenten an der Otto-von-Guericke Universität in Magdeburg.
Mein Studium startete mit einer schweren Lungenentzündung, einer wahnsinnigen Aufholjagd im ersten Semester und pendelte sich dann langsam ein. Seit dem 3. Semester ist es mir durch das Voranschreiten meiner Mukoviszidose Erkrankung leider nicht mehr möglich, alle Veranstaltungen im jeweiligen Semester zu besuchen.

Aber das hält mich nicht auf - trotz aller Herausforderungen und schlechter werdender Gesundheit, habe ich es geschafft alle Lehrveranstaltungen zu einem großen Teil gut und sehr gut zu bestehen, studentische Hilfskraft zu werden, ein Praktikum beim Fraunhofer-Institut zu absolvieren und somit in einer Art und Weise zu studieren, die selbst manch gesunder Student nicht schafft - und das meine ich nicht egoistisch oder arrogant, sondern als Aufforderung die eigenen Ziele zu definieren, zu verfolgen und am Ende auch zu erreichen.

Mehr zu meinem Studium gibt es unter dem gleichnamigen Menüpunkt.